Emotionscode

Was ist der Emotionscode?

Der Emotionscode ist eine von Bradley Nelson entwickelte Methode zur Auflösung emotionaler Blockaden. Krankheiten, körperliche Beschwerden oder emotionale Probleme können oftmals ihren Ursprung in "eingeschlossenen festsitzenden  Emotionen" haben. Hierbei handelt es sich um alte Emotionen aus der Vergangenheit, welche sich auf körperlicher Ebene (Rückenschmerzen, Migräne, Reizdarm, chronische Gelenkschmerzen usw.) oder in  Lebensumständen/Ereignissen (Beziehungskrisen, Arbeitsstress, finanzielle Schwierigkeiten, negative Selbstgespräche,  Ablehnung und Minderwertigkeit) ausdrücken können.

Wie verläuft die Behandlung?

Zunächst wird festgelegt, für welches Symptom oder Thema nach eingeschlossenen Emotionen gesucht werden soll (z.B. wiederkehrende körperliche Beschwerden, Beziehungsprobleme,  Niedergeschlagenheit/Traurigkeit, Albträume o. ä.).  Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests werden dann die im Körper bzw. im Unterbewusstsein gespeicherten Emotionen hierzu identifiziert. Die Emotion und falls erforderlich auch der Zeitpunkt ihrer Entstehung werden ausgetestet, ins Bewusstsein befördert und durch eine spezifische Anwendung gelöst. Anschließend verarbeitet der Körper die gefundene Emotion, anstatt sie noch länger zu verdrängen und einzuschließen und zwar dauerhaft.


Die Arbeit mit dem Emotionscode ist Teil der HNC-Behandlung oder kann eigenständig durchgeführt werden. Sie können die Technik sowohl in Hinterzarten als auch in der Praxis in Köln erfahren.